Projekt Beschreibung

Eishockey Wetten

Tipps & Strategien bei Eishockey Wetten

Durch der Spielzeitin Drittel, ergeben sich hier zunächst gute Wettmöglichkeiten, da gute Wetten wie Anzahl der Tore oder aber auch Spielstände gewettet werden können. Darüber hinaus kann es durch die langen Drittelpausen zu vermehrten Änderungen des Spielgeschehens kommen, da Mannschaften nach einer Pause wieder vollkommen anders auftreten können. Auch der Umstand, des ständigen Wechsels der Spielerund somit auch der Qualitäten und Stärken innerhalb eines Spiels geben Anlass sich für oder gegen bestimmte Wetten zu entscheiden.
Eishockeyspiele sind meist durchaus torreiche Spiele,wodurch Über/Unter-Wettendurchaus an Interesse wecken. Hier sei vor allem der Tipp angebracht sich diese Option noch einmal kurz vor Ende eines Spiels anzusehen, wenn eine Mannschaft nur sehr knapp hinten liegt. Bei Eishockey kann der Torhüter durch einen Feldspieler ersetztwerden, diese Option wird in solchen Situationen relativ häufig genutzt, um das Spiel zumindest noch in die Overtime zu retten. Es ist schon fast an der Tagesordnung, dass Tore hierdurch fallen (empty net), da es für die gegnerische Mannschaft dann leicht ermöglicht, das leere Tore zu treffen.

Im Eishockeysport ist die Wahrscheinlichkeit auf ein Unentschiedenzwar gegeben, jedoch kein alltägliches Resultat.

Die Wettstrategie Doppelte Chance bietet eine gute Möglichkeit als Alternative wenn es um Unentschieden Spielstände geht, wo auch rentable Quoten zu erzielen sind, jedoch auch risikoreich.

Die Doppelte Chance bittet auch beim Setzen auf Außenseiter eine optimale Wahl, bei welcher zwei von drei Spielausgängen abgedeckt werden. Unsere Eishockey Strategien erklären in weiterer Folge

Für diesen Sport, sind umfangreiche Analysen unbedingt notwendig. Bei uns können Sie auch durch aktuelle Analysen ihre Wettstrategie wählen.

Eishockey Wetten – Infos, Tipps & Strategien

Eishockey ist eine der vielen verschiedenen Spielarten von Hockey. Eishockey hat seine eigenen, ganz speziellen Regeln und ist die weltweit wahrscheinlich beliebteste Hockeysportart. Die Zentren des Eishockeys liegen in Nordamerika und in Europa. Ein Grund dafür sind natürlich die klimatischen Bedingungen. Dass eine Nation in einer warmen Region eher weniger mit Eishockey zu tun haben wird, ist verständlich. Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die auf einer Eisflächevon etwa 61×30 Metern gespielt wird. Rund um die Fläche befindet sich die Bande.

Ablauf und Regeln beim Eishockey

Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern plus Torwartund es kann fliegend gewechselt werden. Anders als z. B. Basketball ist Eishockey eine extrem körperbetonte und harte Sportart. Harte Bodychecks und körperbetontes Spiel sind sogar ausdrücklich erwünscht, da dies auch für das Publikum attraktiv ist. Die Härte des Spiels verlangt eine vorgeschriebene, umfangreiche Schutzausrüstung.

Das Spiel dauert 60 Minutenund ist in drei Drittel zu je 20 Minutenunterteilt. Die Uhr wird bei Unterbrechungen jedoch stets angehalten.

Tore können entweder per Schlag mit dem Stock oder aber auch mit dem Schlittschuh erzielt werden, solange der Puck von diesem nur abprallt und mit dem Schuh nicht geschossen wird. Eigentore sind im Eishockey nicht üblich. Solche Tore werden der Mannschaft einfach zugerechnet.

Aufgrund der Härte des Sports gibt es eine Reihe von Strafen, die ausgesprochen werden. Folgende Strafen können im Eishockey verhängt werden:

  • kleine Strafe (2 Minuten) / kleine Bankstrafe (2 Minuten gegen die Mannschaft)
  • doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten)
  • kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten)
  • große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe)
  • Disziplinarstrafe (10 Minuten)
  • Matchstrafe (5 Minuten + Matchstrafe + mindestens ein Spiel Sperre)
  • Strafschuss (Penalty)

Wettmöglichkeiten beim Eishockey

Die gängigsten Wettarten:

Sieger Wetten auf den Sieger einer Partie inkl. Overtime. Da ein Spiel nicht unentschieden enden kann, ist der häufigste Wetttyp die 2-Weg-Wette. Vereinzelt werden jedoch auch 3-Weg-Wetten angeboten, die die Möglichkeit eines Unentschiedens mit einschließen.
Über Unter-Wette Hier wetten Sie auf die Anzahl der Tore. Diese Option bewährt sich auch bei Drittel Wetten. Beispiel: Over 1,5 Tore im 1. Drittel, das bedeutet es müssen 2 Tore im ersten Drittel getroffen werden. (egal von welcher Mannschaft)
Genaues Ergebnis Eine sehr schwere Variante, die ausschließlich auf Glück passiert. Ein genaues Ergebnis zu erraten, kann fast ausschließlich mit Glück erreicht werden. Aus diesem rund werden bei dieser Wettart auch sehr hohe Quoten angeboten.
Handicap Beim Handicap bekommt eine Mannschaft virtuell einen Vor- oder Nachteil, um den das Endergebnis dann bereinigt werden muss. Bei großen Leistungsunterschieden lohnt sich gerade eine Handicap-Wette oft, da attraktive Quoten warten.
Anzahl an Toren Neben Über-Unter kann man auch auf die genaue Anzahl an Toren – entweder des Gesamtspiels oder aber der jeweiligen Teams – wetten. Auch etwas schwierig, hier die exakte Anzahl zu tippen, jedoch winken auch hier hohe Quoten.
Zeitpunkt-Wetten Bei einer Zeitpunkt-Wette wird auf das Eintreten eines Ereignisses zu einem bestimmten Zeitpunkt gewettet. Dies kann zum Beispiel das erste Tor einer Mannschaft, die erste Strafzeit o. ä. sein.
Zurück zur Übersicht